Otto Neuhoff unterwegs in Rhöndorf

Die Ansage ist klar und deutlich: “Der Dialog soll in Bad Honnef künftig einen neuen Stellenwert bekommen“, so Otto Neuhoff, gemeinsamer Bürgermeisterkandidat von GRÜNEN und FDP, zu Beginn seiner 2. Bestandsaufnahme, die ihn durch Rhöndorf, seinen Heimat-Ortsteil führte.

Nachdem zunächst ein Gespräch mit der Geschäftsführerin des Einkaufsmarktes “Vier Jahreszeiten” auf dem Programm stand, bei dem deutlich wurde, dass Kapazitätsprobleme im Honnefer Stadtgebiet nicht einfach zu lösen sind, führte der Weg weiter zu TX-Logistik. Beide Unternehmen sind auf der Suche nach größeren Räumlichkeiten, bzw. mussten die Suche erfolglos beenden. Dies ist die Antwort auf die Frage, warum sich die Firma für einen Umzug nach Troisdorf entschieden hatte. Trotz enger Zusammenarbeit mit der Stadt, so das Vorstandsmitglied Frank Lehner, hatte man kein geeignetes, ausreichend großes Grundstück finden können – war der Umzug unumgänglich geworden.

Neuhoff_Rhöndorf_1 Gespräch in großer Runde: Otto Neuhoff, zusammen mit Burkhard Hoffmeister (Mitte, Sprecher der Honnefer GRÜNEN), bei TX-Logistik.

Da sich jedoch die Pläne rund um den Business Park konkretisieren, gibt es in Rhöndorf derzeit auch erfreulich positive Nachrichten für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt.

Neuhoff_Rhöndorf_2 Nach den Geschehnissen der vergangenen Monate durfte ein Gespräch mit den Winzern Felix Pieper (oben, rechts im Bild) und Karl-Heinz Bröhl (rechtes Bild, Mitte) nicht fehlen. Neuhoff_Rhöndorf_3

Abschließend formulierte Neuhoff optimistisch: „Mein Eindruck ist, dass die Winzer die Krise der vergangenen Monate als Chance genutzt haben.“

Pressemitteilung Rhöndorf

Verwandte Artikel